Jugendfeuerwehr Stadt Düren

Herzlich Willkommen,

auf der Internetpräsenz der Stadtjugendfeuerwehr Düren.

Auf unseren Seiten haben Sie die Möglichkeit, sich über unsere Ausbildung und Aktivitäten zu informieren.

Falls Sie einmal die Jugendfeuerwehr vor Ort besuchen möchten nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

Eröffnung des Stützpunktes der Jugendfeuerwehr Düren:

 

 

Was macht die Jugendfeuerwehr ?

Du hast Lust zur Jugendfeuerwehr zu kommen? Oder möchtest Dich einfach informieren was wir so machen. Dann können Dir folgende Videos der Deutsche Jugendfeuerwehr helfen uns besser kennen zu lernen.

 
JF Innenstadt besucht Vogelsang PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 15. März 2011 um 14:03 Uhr

Der Abnahmetag der Jugendflamme 1b (14. Mai) rückt so langsam immer näher. Daher machten sich die Kameraden der Innenstadt-Löschzüge (INLZ) am 26. Februar auf den Weg nach Vogelsang um ihren Teil im Wahlbereich zu erfüllen.

Bei der Jugendflamme 1b muss ein sogenannter Wahlbereich als Gruppe gemeinsam erfüllt werden. Dies kann etwas sportliches, soziales, musikalisches oder kulturelles sein. Die JF INLZ entschied sich etwas kulturelles zu machen und besuchten die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang in der Eifel.

Die Führung kam bei den Kindern sehr gut an, da ein Referent den Studientag begleitet und nicht nur wichtige Hintergrundinformation vermittelte, sondern auch passende Spiele mit den Kindern in der Gruppe absolvierte.

weitere Fotos hier

 
9 Leistungsspangen gingen nach Echtz PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 25. Januar 2011 um 12:03 Uhr

8 Jungs und 1 Mädchen aus der Jugendfeuerwehr Düren-Echtz sind nun stolze Träger der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Begonnen hat diese Reise schon am 10. Juli 2010. Damals traten insgesamt 60 Gruppen zur Abnahme der Lesitunsgspange in Bergheim an. Durch extrem heißes Wetter musste die Prüfung gegen Mittag aber abgebrochen werden. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Gruppe aus Echtz die Prüfungsteile Feuerwehrwissen, Schnelligkeitsübung, Staffellauf und Kugelstoßen schon erfolgreich absolviert Eine gemeinsame Terminfindung für die Nachholung des Prüfungsteils "Löschgruppe im Einsatz nach FwDV3"  scheiterte leider immer wieder, so dass man erst am 16. Januar Bruno Dolch von der LJF zur Abnahme des letzten Prüfungsteils in Düren-Echtz begrüßen konnte.

Auch dieser Teil wurde von den Prüflingen erfolgreich bewältigt, so dass alle die begehrte Anstecknadel verliehen bekamen.

hintere Reihe: Niklas Scholten, Hendrik Steffens, Kevin Kayser, Nico Wirth, Max Croé, Lars Leisten
vordere Reihe: Neil Helbeck, Felix Schwab, Patrick Köhler, Michelle Adler, Bruno Dolch

 
Auch der Nachwuchs kann schon retten PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 14. Dezember 2010 um 12:54 Uhr

Dürener Jugendfeuerwehr legt Prüfungen zur Jugendflamme 1 A ab und ist auf dem Weg zu aktiven Brandschützern

 

Strahlrohr und Verteiler, Mastwurf- und Kreuzknoten, Rettungs- und Arbeitsleine – all das sollte dem Feuerwehr-Nachwuchs geläufig sein. Zudem sollten die Jugendlichen erklären können, wie diese Dinge verwendet werden, was sie in einer Prüfung unter Beweis stellten.

Düren. In der Feuerwache an der Brüsseler Straße wurde an diesem Samstag die Prüfung zur Jugendflamme 1 A abgenommen. In fünf Einzelprüfungen werde feuerwehrtechnisches Wissen rund um die Geräten getestet. Zudem müssen die Jugendlichen einen Notruf absetzen können. Die Prüfung war für alle Dürener Jugendfeuerwehren offen; teilgenommen haben 60 Jugendliche von zehn bis 17 Jahren aus der Stadt Düren und seinen Ortsteilen

Nervös vor der Prüfung

Den Jugendlichen, die auf ihre Prüfung warten, steht die Anspannung ins Gesicht geschrieben. «Ein bisschen aufgeregt» seien sie schon, sagten zwei Jungs aus Merken (beide zwölf). Auf sie wartet die Aufgabe, einen Schlauch gerade zwischen zwei Kegeln auszurollen.

Wie manch anderer Jugendwart auch fiebert Michaela Jansen aus Gürzenich mit. «Klar bin auch ich aufgeregt», sagt die erfahrene Feuerwehrfrau lachend, geht es doch darum, dass ihre Schützlinge unter Beweis stellen, was sie bei ihr gelernt haben. Und diese legen sich ins Zeug und packt es, den Schiedsrichtern den Aufbau und Funktionsweise von Strahlrohr, Schlauch und Verteiler detailliert erklären zu können. In einem Nebenraum sitzen derweilen die Prüflinge aus Lendersdorf und müssen unter Beweis stellen, dass Sie einen Notruf fehlerfrei absetzen können.

Marcel aus Birkesdorf ist inzwischen damit beschäftigt Seile um eine Leiter zu binden. Erst linksrum und dann nach hinten – oder doch andersrum – er zögert noch kurz, doch das „Perfekter Mastwurf“ des Schiedsrichters lässt ihn lächeln - er hat es richtig gemacht hat.

Alle bestehen die Prüfung

Die Anspannung weicht den Kindern und Jugendlichen aus dem Gesicht als Stadtjugendfeuerwehrwart Lars Leisten verkünden konnte, dass alle 60 Prüflinge mit Erfolg bestanden haben. „Es freut mich sehr, dass viele die maximale Punktzahl erreicht haben. Auch der Rest bewegt sich im Bereich von über 90%.“ lobte er die anwesenden Kameraden. Der stellv. Bürgermeister Hubert Cremer schätz den Einsatz der jungen Feuerwehrleute hoch ein und lobte die Kinder und Jugendbetreuer die Wochen und Monate im vor raus für die Prüfung geübt haben. Cremer und der Leiter der Feuerwehr Jürgen Pelzer ließen es sich nicht nehmen jedem Prüfling einzeln und persönlich zu gratulieren und die verdiente Urkunde zu überreichen.

Im Frühjahr 2011 geht es dann weiter. Dann findet die Prüfung zur Jugendflamme 1 B statt. Unter- und Überflurhydrant, Druck- und Saugkupplungen müssen erklärt werden. Eine verletzte Person muss versorgt und transportiert werden. Erst nach dieser erfolgreichen Prüfung erhalten die Jugendlichen ein Abzeichen, auf dem eine von drei Flammen gelb leuchtet.

Die zweite und dritte Flamme erwirbt man dann anschließend auf Kreisebene. Es wird halt nie langweilig in der Jugendfeuerwehr.

>> weitere Bilder >>>">>>> weitere Bilder >>>